Hochleistungsmixer Ratgeber, Vergleich & Test

Hochleistungsmixer Vergleich

 Bianco di puroHerakles 3G von KlarsteinJTC OmniBlend V
Leistung1200 Watt / 1,6 PS1500 Watt3 PS
Umdrehungen pro Minute 28.00040.000 U/min
K.A.
Fassungsvermögen1,5 Liter2 Liter2 Liter
Preis¹279,90 EURKeine Neuware verfügbar239,00 EUR
Sie sparen¹19,10 EUR30,00 EUR
Bei Amazon kaufen*Bei Amazon kaufen*Bei Amazon kaufen*
¹Es handelt sich hierbei um Angaben von Amazon.de.Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten. Letztes Update: 13. May 2017 - 21:56

Was ist ein Hochleistungsmixer?

Ein Hochleistungsmixer ist eine spezielle Form des Standmixers. Sie unterscheidet sich vom gewöhnlichen Küchenmixer vor allem durch ihren stärkeren Motor und somit meist auch eine höhere Umdrehungszahl. Nach unserer Einschätzung nach, gelten erst Standmixer ab 1000 Watt als Hochleistungsmixer. Die Flaggschiffe der einzelnen Firmen haben meist 2 bis 3 PS und bekommen so ziemlich alles klein, was ihnen zwischen die Messer kommt. Doch warum braucht man eigentlich einen Hochleistungsmixer?

Warum ein Hochleistungsmixer?

Hochleistungsmixer werden vor allem von Smoothie-Fans genutzt und geschätzt. Der große Vorteil ist, dass man mit einem solchen Gerät Pflanzensorten klein bekommt, mit denen jeder gewöhnliche Küchenmixer restlos überfordert wäre. So mixt ein Hochleistungsmixer selbst fasrige Gemüsesorten wie Grünkohl oder Giersch restlos klein bekommen. Der Mixer bricht in diesem Fall die Faser auf und setzt wertvolle Nährstoffe frei, die übrigens sehr gesund sind. Das ist der Hauptgrund warum Liebhaber von grünen Smoothies so begeistert von Vitamin und Co. sind.

Aber auch abseits von Smoothies liefert der Hochleistungsmixer eine gute Performance in der Küche ab. Er wird beispielsweise gerne zur Herstellung von Nussmus oder warmen wie kalten Suppen verwendet.

Tipp: Amazon.de Bestseller

Sehen Sie hier welche Hochleistungsmixer gerne gekauft werden: Hochleistungsmixer Bestseller

Was sollte ich beim Kauf beachten?

Entscheidend ist, den Mixer ihren persönlichen Bedürfnissen anzupassen. So ist gewährleistet, dass Sie nicht zu viel ausgeben, der Mixer aber dennoch Ihren Anforderungen genügt.

Sie sollten sich während des Entscheidungsprozess u. a. mit folgenden Fragen befassen:

  • Was möchte ich mit dem Gerät mixen?
  • Wie häufig möchte ich den Hochleistungsmixer nutzen?
  • Welche Mengen möchte ich Herstellen?
  • Wie viel Geld bin ich bereit auszugeben?
  • Wie wichtig sind mir Funktionen und Extras?

Die wichtigsten Kaufkriterien:

Der Motor

Wie schon erwähnt sollte der Motor des Hochleistungsmixer mit mindestens 1000 Watt Leistung ausgestattet sein.

Ein anderes Kriterium stellt die Geschwindigkeit der Messer dar. Diese wird gerne in Undrehungen/ Minute angegeben. Bei der Berücksichtung dieser Werte sollte man allerdings Vorsicht walten lassen. Die Werte werden stets im Leerlauf und nicht selten sogar ohne den Behälter und Messerblock gemessen und sind somit wenig aussagekräftig. Das erklärt auch warum Geräte wie der Vitamix mit vergleichsmäßig schlechten Werten, trotzdem eines der besten Mixergebnisse erzielt. Es zählt vor allem die Gesamtperformance.

Der Behälter

Material: Ein Mixbehälter aus Plastik wirkt billig? Das mag vielleicht sein. Dennoch hat es einen guten Grund, warum die allermeisten Hochleistungsmixer auf Behälter aus Hartplastik setzen. Hartplastikbehälter sind um einiges elastischer und können den hohen Druck der während des Mixvorgangs herrscht besser ausgleichen. Beim diesem Druck würden die meisten Glasbehälter in tausend Teile zerspringen. Mittlerweile sind die Kunstoffe so weiterentwickelt worden, dass sie längst nicht mehr so stark oder garnicht verkratzen.

Form und Größe: Die Form und die Größe entscheiden maßgeblich über das Sogverhalten des Behälters. So kann bei einem zu großen Krug, die Sogwirkung so gering sein, dass mit einem Stoßstöpsel ausgeholfen werden muss. Ein berwertes System hat Bianco di puro mit ihren rechteckigen Behältern entworfen, bei denen der Sog besonders gut zum Tragen kommt.

BPA-Frei: Wenn Sie sich für einen Mixer mit Behälter aus Kunststoff entscheiden, sollten Sie in jedem Fall darauf achten dass er frei von dem Weichmacher BPA ist. Dieser Stoff ist seit einigen Jahren als gesundheitsschädlich bekannt und sollte auf jeden Fall vermieden werden.

Die Messer

Jeder Hersteller scheint auf eine ganz eigene Klingenform zu setzen. Deshalb gab es besonders auf diesem Bereich in den letzten Jahren zahlreiche Patentanmeldungen.

Es gibt zahlreiche verschiedenen Messertypen. Während manche Hersteller auf vier kurze Klingen setzen, verwenden andere sogar sechs etwas längere Klingen. Wieder andere Hochliestungsmixer sind mit Klingen ausgestattet, die nach oben oder unten gebogen sind und somit auf mehreren Ebenen drehen.

Entscheidend ist jedoch die Schärfe der Messer. Sie ist unserer Meinung nach der wichtigste Faktor. Zudem sollte man sich darüber informieren, wie schnell die verbauten Messer stumpf werden, denn ein Nachschärfen ist meist sehr teuer und selbst meist nicht zu erledigen.

Die Funktionen

Viele Hochleistungsmixer sind mit vielen Funktionen für verschiedene Anwendungsbereiche ausgestattet. So gibt es häufig einen Knopf für Pürieren, einen Knopf für Mischen, einen Knopf für Hacken und so weiter. In den meisten Fällen verbergen sich dahinter nur verschiedene Geschwindigkeitsstufen, nichts weiter. So sind diese Funktionen zwar eine schöne Hilfe, keinesfalls aber ein Muss. Meist ist eine stufenlose Geschwindigkeitsregulierung um einiges praktischer.

Der Preis

Im Bereich der Hochleistungsmixer ist es tatsächlich so, dass man für ein gutes Gerät doch mindestens 150€ ausgeben muss. Beinahe alle Geräte die günstiger sind, haben entscheidende Nachteile, was Verarbeitung, Leistung und Lebensdauer betrifft. Nach oben gibt es bei den Profimixern preislich keine Grenze.

Der Preis steigt mit den Ansprüchen, die man an das Gerät hat. In jeder Produktbeschreibung versuchen wir auf die erfüllten Ansprüche und – ganz wichtig – das Preis-Leistungsverhältnis einzugehen.

Hochleistungsmixer Test

In folgender Tabelle zeigen wir auf ob es einen Hochleistungsmixer Test der jeweiligen Organisation gibt. Auf den jeweiligen Webseiten erfahren Sie wie der Hochleistungsmixer Test ausgefallen ist, welche Geräte gut und welche weniger gut abgeschnitten haben und ob es einen Hochleistungsmixer Testsieger gibt.

Organisation Gibt es einen Hochleistungsmixer Test?
Stiftung Warentest Standmixer Test vorhanden: Link
öko Test Standmixer Test vorhanden: Link
Technikzuhause.de Nur Standmixer Test vorhanden: Link

Wie Sie sehen können hat keine der genannten Webseiten einen Hochleistungsmixer Test durchgeführt. Meistens wird im Standmixer Test aber auch der Hochleistungsmixer mitgetestet.